Papaya Salsa kurz gebratenes Rinderfilet

Salsa von der Papaya mit kurz gebratenem Rinderfilet

Zutaten für das Fleisch

  • ca 400 g Rinderfilet
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 TL Honig
  • 5 EL Sojasauce
  • 1 EL trockener Sherry
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Butterschmalz
  • Pfeffer & Salz aus der Mühle

Zutaten für die Salsa

  • 1 große reife Papaya
  • 1 Schalotte
  • 5 – 6 Zweige Koriander
  • 1 rote Chilischote
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Limettensaft
  • 1 TL brauner Zucker
  • Salz

Zubereitung

Den Knoblauch und den Ingwer schälen und durch die Knoblauchpresse in eine Schüssel pressen. Mit Honig, Sojasauce, Sherry, Essig, Tabasco und Pfeffer verrühren und das Rinderfilet zugedeckt darin 1 Std. marinieren. Inzwischen die Papaya mit einem Sparschäler schälen und halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen und das Fruchtfleisch klein würfeln. Die Schalotte schälen und fein hacken.

Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und klein schneiden. Die Chilischote waschen, längs aufschlitzen, entkernen und fein hacken. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum in ca. 8 Min. scharf anbraten.

Papaya, Schalotten, Koriander und Chilischote n einer Schüssel mischen. Das Öl, den Limettensaft und den braunen Zucker dazugeben und mit Salz abschmecken. Die Papaya-Salsa in die Gläser füllen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen und in einem Sieb abtropfen lassen.

Den Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin rundherum in ca. 8 Min. scharf anbraten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, in mundgerechte Streifen schneiden, etwas salzen und auf die Papaya-Salsa in die Gläser legen.

Mit der übrigen Marinade beträufeln und mit den Korianderblättchen anrichten. Fleisch und Salsa sofort servieren.