Bewerte dieses Rezept
0

Zutaten für die gefüllten Reisblätter

  • 400 Gramm Hähnchenbrustfilets (am besten Bio)
  • 8 Reisblätter
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Ponzu-Soße mit Zitrone
  • 30 Gramm Cashewkerne
  • 300 Gramm Spitzkohl
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 100 Gramm Zuckerschoten
  • ½ Bund Thai-Basilikum
  • 1 Beet Erbsensprossen oder Kresse

Zutaten für die Cashew-Sauce

  • 2 EL Cashew Tahin
  • Salz
  • Zucker
  • 1 TL Limettensaft

Zubereitung der Cashew-Sauce

Cashewmus und 150 ml heißes Wasser in einer Schüssel zu einer gleichmäßigen Mischung verrühren, bis eine glatte Konsistenz erreicht ist. Anschließend mit einer Prise Salz, einer Hauch von Zucker und einem Spritzer Limettensaft abschmecken, um die perfekte Balance der Aromen zu erzielen. Lassen Sie die Mischung dann abkühlen, damit sich die Aromen harmonisch entfalten können, bevor Sie sie in Ihrer kulinarischen Kreation verwenden.

Wissenswertes über Cashew

Die Cashewkerne, essbare Samen der Cashewfrucht, entstammen dem Cashewbaum, der vorwiegend in tropischen Regionen wie Brasilien beheimatet ist. Eine interessante Eigenschaft der Cashewkerne ist ihre zweiteilige Schale: Die äußere Hülle ist toxisch und enthält Reizstoffe, während die innere Schale den genießbaren Kern umschließt. Durch spezielle Verarbeitungsmethoden werden die Kerne aus dieser Schale befreit, um sie für den Verzehr zugänglich zu machen.

Cashewkerne sind nicht nur lecker, sondern auch ernährungsphysiologisch wertvoll. Sie sind reich an gesunden Fetten, Proteinen sowie verschiedenen Nährstoffen wie Eisen, Zink und Magnesium. Der regelmäßige Verzehr kann daher nicht nur die Herzgesundheit fördern, sondern auch dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

Die Vielseitigkeit von Cashewkernen zeigt sich in ihrer Verwendung. Neben dem beliebten Snack eignen sie sich auch hervorragend als Zutat in kulinarischen Kreationen. Insbesondere in der vegetarischen und veganen Küche dienen sie als Ersatz für Milchprodukte, um cremige Konsistenzen zu erzielen.

Ursprünglich in Brasilien beheimatet, hat sich der Anbau von Cashewbäumen inzwischen auf verschiedene tropische Regionen ausgedehnt. Länder wie Indien, Vietnam und Nigeria nehmen eine führende Rolle in der Produktion und dem Export von Cashewkernen weltweit ein. Dies verdeutlicht den globalen Einfluss und die wirtschaftliche Bedeutung dieser vielseitigen und schmackhaften Nahrungsmittel.

Zubereitung der gefüllten Reisblätter


Cashewkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten, anschließend aus der Pfanne nehmen, kurz abkühlen lassen und grob hacken. Spitzkohl von äußeren Blättern und Strunk befreien, in feine Streifen schneiden, kalt abspülen und abtropfen lassen. Selleriestangen putzen, entfädeln, abspülen und in dünnen Scheiben schneiden. Zuckerschoten kurz in kochendem Salzwasser blanchieren, danach in einem Sieb abspülen und gut abtropfen lassen. Basilikum abspülen, trocken schütteln, große Blätter in Streifen schneiden. Sprossen schneiden und mit Basilikum vermengen.

Hähnchenfleisch abspülen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch darin rundum anbraten und leicht salzen. Ponzu-Soße hinzufügen, das Fleisch darin schwenken und die Hitze reduzieren. Das vorbereitete Gemüse (außer der Sprossen-Kräutermischung) unter das Fleisch mischen, danach die Pfanne vom Herd nehmen.

Zum Anrichten jeweils ein Reisblatt kurz in kaltem Wasser tauchen, abtropfen lassen und auf den Essteller legen. Etwas Hähnchen-Gemüse-Mischung darauf verteilen, mit etwas von der Kräuter-Sprossen-Mischung und gehackten Cashewkernen bestreuen. Das Reisblatt locker über der Füllung zusammenfalten. Mit Cashew-Soße und bei Bedarf Ponzu-Soße servieren.

weitere Vorspeisen

Apfel-Sellerie-Suppe

Entdecke den Geschmack des Herbstes mit unserer cremigen Sellerie-Apfel-Suppe. Fein gehackte Schalotten und Knoblauch werden in Olivenöl glasig gedünstet, während…

Folge uns auf Instagram @cookingwithfriends.xyz

Ähnliche Beiträge