Cheeseburger mit Tomatenconfit 1

Cheeseburger mit Tomatenconfit

Zutaten für die Cheeseburger

  • 600 g halbfettiges Hackfleisch vom Rind
  • 1 Ei
  • 1 Schalotte
  • 60 g Bergkäse (z.b. Manchego)
  • 1 Tomate
  • 1 rote Zwiebel
  • Salatblätter
  • 4 Burger Buns (siehe Grundrezept)
  • 2 bis 3 El Rapsöl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

Zutaten für die Tomatenconfit

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Tomaten
  • 1 El Olivenöl
  • 1 El Apfelessig
  • 1 Pr Zucker
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung der Tomatenconfit

Für das Tomatenconfit den Knoblauch schälen. Die Zwiebel ebenfalls schälen und beides in feine Würfel schneiden. Die Tomaten enthäuten, dazu am besten die Tomaten am Stielansatz kreuzweise einschneiden und mit kochendem Wasser überbrühen. Anschließend lässt sich die Schalte vom Stielansatz zur Unterseite mit einem Messer abziehen.

Nun die Tomaten halbieren, vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln. In einem Stieltopf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch darin auslassen. Die Würfel hinzugeben und alles etwas anschwitzen lassen. Dann mit dem Essig ablöschen, den Zucker dazu geben, damit die Tomaten leicht karamellisieren. Mit Salz & Pfeffer abschmecken und die leicht für circa 10 Minuten bei milder Hitze simmern lassen. Dann den Topf vom Herd nehmen und die Confit abkühlen lassen.

Zubereitung der Cheeseburger

Für die Paddies der Cheeseburger die Schalotte schälen und fein würfeln. In einer beschichteten Pfanne etwas Rapsöl erhitzen und die Schalottenwürfel darin glasig anschwitzen. Die Schalottenwürfel aus der Pfanne nehmen und leicht abkühlen lassen. Dann die Schalotte zusammen mit dem Ei unter das Hackfleisch mischen und leicht durchkneten. Nicht zu intensiv, da sonst das Hackfleisch mit dem Ei zu schmierig wird. Mit reichlich Salz und etwas Pfeffer aus der Mühle würzen.

Dann Semmelbrösel dazugeben, sodaß eine feste und gut formbare Masse entsteht. Nun mit leicht feuchten Händen die vier Paddies formen. Dazu kann man auch Speiseringe* oder eine Paddypresse* verwenden. In die Mitte der Paddies eine leichte Mulde drücken und diese mit dem Käse füllen. Anschließend die Mulde bestmöglich wieder verschließen.

Die Paddies auf dem Grill von beiden Seiten über der offenen Hitze für circa 3 Minuten von jeder Seite stark angrillen. Nebenbei die aufgeschnittenen Buns ebenfalls auf dem Grill leicht anrösten.

Wer die Paddies nicht auf dem Grill machen möchte: Wieder etwas Rapsöl in der beschichteten Pfanne, in der gerade die Zwiebeln angeschwitzt wurden, erhitzen und nun die Paddies darin von beiden Seite für je 2 bis 3 Minuten bei starker Hitze anbraten. Dann die Pfanne vom Herd nehmen. Die aufgeschnitten Buns in der Zwischenzeit auf dem Toaster oder im Backofen leicht anrösten.

Anrichten & Garnieren

Die letzte Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Tomate vom Stiel befreien und ebenfalls in Scheiben schneiden. Nun die untere Hälfte des Buns mit dem Salatblatt belegen und darauf die Tomatenscheiben und ein paar Zwiebelringe geben. Jetzt jeweils ein Paddy darauf platzieren. Diesen Paddy dann mit der Tomatenconfit bestreichen und das Oberteil des Buns daraufsetzen.

weitere Burger

weitere Hauptgänge