Zartes Rumpsteak mit Pommes Frites an Grantapfel-Soße 1

Zartes Rumpsteak mit Pommes Frites an Grantapfel-Soße

Zutaten für Rumpsteak mit Granatapfel-Soße

  • 4 Rumpsteaks
  • 1 Granatapfel
  • 2 – 3 EL Pinienkerne
  • 4 – 5 Zweige frischer Thymian
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Butter
  • 200 ml Granatapfel-Saft (alterntiv Kirschsaft)
  • 2 TL Rapsöl

Zutaten für die Pommes Frites

  • Kartoffeln
  • 500ml Sonnenblumen Öl
  • 500ml Rapsöl
  • Salz aus der Mühle
  • Küchenpapier zum Abtropfen

Zubereitung Granatapfel-Soße

Für die Soße zunächst die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Anschließend die Pinienkerne beiseite stellen.

Den Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen. Die Hälfte der Kerne in einer Schüssel für später aufbewahren.

Die Schalotte von der Haut befreien und in kleine Würfel schneiden. Butter in einem Stieltopf auslassen und die Schalotten-Würfel darin anschwitzen. Die Hälfte der Granatapfelkerne dazugeben und leicht mitdünsten. Mit Salz aus der Mühle würzen.

Die Thymian-Stiele dazugeben und etwas mit ziehen lassen.

Anschließend mit dem Granatapfelsaft (oder dem Kirschsaft) ablöschen und das ganze kurz aufkochen lassen. Die Soße durch ein Sieb schlagen und die Soße im Topf nochmals aufkochen lassen.

Nun die Soße mit etwas Speisestärke abbinden und nochmals mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die restlichen Granatapfelkerne nun zur Soße geben.

Zubereitung Steaks

Die Rumpsteaks ca. 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit diese schon einmal Zimmertemperatur annehmen können. Bei dieser Gelegenheit die Steaks gleich von beiden Seiten mit Salz aus der Mühle würzen.

Etwas Rapsöl in einer guten, schweren Pfanne erhitzen und die Rumpsteaks darin für 4 min scharf anbraten. Steaks wenden und von der anderen Seite ebenfalls kurz braten.

Zum Schluss die Steaks kurz auf einer vorgewärmten Platte ruhen lassen. Wer keine Platte hat, kann Teller nehmen, die er kurz zuvor in der Mikrowelle erhitzt hat.

Zubereitung Pommes Frites

Kartoffeln schälen und in dicke Streifen schneiden. Wer einen echten Pommes Schneider hat kann den natürlich verwenden. Ansonsten geht es auch mit einem Messer. Die Pommes sollten in etwa 1 x 1 cm dick sein, damit sie außen knusprig und innen weich und saftig werden.

Pommes Frites in einer Schüssel gut mit Wasser waschen um die austretende, überschüssige Stärke zu entfernen. Kartoffelstäbchen für circa 30 Minuten auf diese Weise wässern.

In einem großen Topf das Öl erhitzen. Mit einem Frittier-Thermometer die Temperatur kontrollieren. Das Öl sollte eine Temperatur von circa 140°C haben.

Die Pommes Frites gut abtropfen lassen und für 3 bis 4 min in dem Öl vorfritteren. Dann mit der Schaumkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die restlichen Kartoffeln ebenfalls vorfrittieren. Zwischendurch immer mit dem Thermometer die Temperatur kontrollieren.

Nach dem alle Pommes Frites vorfrittiert sind, das Öl im Topf auf 175°C bis 180°C erhitzen und die Pommes nun für circa 2 bis 3 Minuten kross frittieren und erneut auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die frittierten Stäbchen direkt mit Salz aus der Mühle würzen.

Anrichten

Etwas von der Soße auf einer Servierplatte oder reinem großen Teller verteilen und ein Steak daraufsetzen. Pommes Frites dazu geben und mit grobem Pfeffer aus der Mühle und einigen Pinienkernen bestreuen. Rasch servieren.

weitere Hauptgänge