Gratinierte Erdbeeren mit Amaretto-Zabaglione 1

Gratinierte Erdbeeren mit Amaretto-Zabaglione

Zutaten für die gratinierten Erdbeeren mit Amaretto-Zabaglione

  • 10 Eigelb
  • 50 g zucker
  • 50 ml Amaretto
  • 400 g frische Erdbeeren
  • 50 g gehackte Pistazien (naturbelassen)
  • Vanilleeis

Zubereitung der Zabaglione

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Für die Zabaglione zuerst die Eier trennen. Das Eiweiß anderweitig weiterverwenden. Als nächstes die Eigelbe mit dem Zucker in einer Metallschüssel über einem heißem Wasserbad schaumig aufschlagen bis die Masse hell und cremig ist. Geduld, dies dauert ein paar Minuten, dafür braucht man etwas Ausdauer. Wechselt Euch gegebenenfalls mehrmals ab. Wenn die Zabaglione schön cremig ist, den Amaretto in einem dünnen Strahl beim weiteren Schlagen dazugeben.

Nun die Erdbeeren verlesen, waschen, putzen, abtrocken und anschließend halbieren. Dann Erdbeeren in kleine ofenfeste Förmchen geben und mit der Amaretto-Eimasse übergießen. Aufpassen, dabei nicht auf den Rand der Förmchen kleckern, das wird im Ofen recht schnell braun und wirkt nicht mehr so schön. Falls etwas daneben geht, mit einem Küchenpapier vorsichtig den Klecks abnehmen oder wegwischen.

Cooking with Friends benutzt für diese Zwecke diese feuerfesten Soufleé-Förmchen*.

Nun die Förmchen für circa 15 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Die Förmchen aus dem Ofen nehmen. Vorsicht heiß! Anschließend die gehackten Pistazien darüber streuen und mit je einer Nocke Vanilleeis servieren.

weitere Desserts