Irische 24-Stunden Ochsenbäckchen mit Kartoffelstampf und Butterkarotten

Irische 24-Stunden Ochsenbäckchen mit Kartoffelstampf und Butterkarotten

Zutaten

  • 2 bis 3 Ochsenbäckchen
  • 2 Porreestangen
  • 500 g Möhren
  • ½ Sellerie
  • 750 ml trockener Rotwein
  • 1 Liter Rindsfond
  • 2 bis 3 Lorbeerblätter
  • 2 Tl Schmalz
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung des 24-Stunden Schmorgerichts

Für dieses 24-Stunden Schmorgericht die Ochsenbäckchen (falls nicht vom Metzer erledigt) sorgfältig parieren und sämtliche Sehnenhaut außen großzügig herunter schneiden, so dass das weiche dunkle Fleisch komplett frei liegt.

Dann die parierten Fleischstücke in einem Bräter rundherum kurz anbraten und mit dem Rotwein ablöschen. Das geputzte und in gleichgroße Stücke geschnittene Gemüse in einer großen Pfanne anrösten und ebenfalls mit Wein ablöschen. Lorbeer und weitere Gewürze sowie den Rinderfond dazugeben.

Den Gemüsesud mit samt des Gemüses zum Bräter hinzugeben und sicherstellen, dass das Ochsenfleisch komplett bedeckt ist.

Ofen auf 80°C einstellen und den Bräter in den Ofen stellen. 20 bis 24 Stunden im Ofen belassen und dabei alle paar Stunden die Bäckchen vorsichtig wenden, wenn die Flüssigkeit reduziert ist, und die Ochsenbäckchen oben nicht mehr bedeckt sind, häufiger wenden.

Nach dem Garen, einen Teil des Gemüses und in einen Topf geben und mit dem Pürierstab mit Butter aufmixen und eine glatte Soße herstellen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Ochsenbäckchen herausnehmen und dünn aufschneiden.

Die Scheiben vom Ochsenbäckchen zusammen mit den Beilagen und dem restlichen Schmorgemüse auf einem Teller anrichten.

Dazu passen Kartoffelstampf und Butterkarotten.

weitere Hauptgänge