Erdbeer-Rhabarber-Trifle mit Haselnusskrokant 1
Bewerte dieses Rezept
0

Zutaten für das Erdbeer-Rhabarber-Trifle

  • 4 Stangen Rhabarber
  • 300 g Erdbeeren
  • 5 EL Rohrzucker
  • ½ Vanilleschote
  • 100 ml Apfelsaft
  • 1 – 2 EL Cointreau (alternativ Grand Marnier)

Zutaten für das Topping

  • 250 ml Sahne
  • 250 g griechischer Joghurt
  • ½ Vanilleschote
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Honig

Zutaten für den Haselnusskrokant

  • 50 g Haselnüsse
  • 4 – 5 EL brauner Rohrzucker

Zubereitung des Erdbeer-Rhabarber-Trifle mit Haselnusskrokant

Für das Erdbeer-Rhabarber-Trifle zunächst die Rhabarber-Stangen waschen und die Enden abschneiden. Falls der Rhabarber noch Blätter hat, diese mit einem Messer abtrennen und dabei die Fäden entlang der Stangen nach unten abziehen. Falls keine Blätter dran sind, dennoch sicherstellen, dass der Rhabarber gut geputzt und von den Fäden befreit ist.

Dann die Stangen in gleichgroße Stücke schneiden. Die Vanilleschote halbieren, die andere Hälfte für später aufbewahren. Schote der Länge nach aufschneiden und mit der Messerspitze das Mark der Vanilleschote herauskratzen.

In einem Topf die Stücke des Rhabarber zusammen mit dem Zucker, dem Vanillemark und der ausgekratzten Schote sowie dem Apfelsaft bei geringer Hitze circa 10 bis 12 Minuten garen. Darauf achten, dass der Rhabarber nicht zu weich wird, da er sonst zu viel Struktur verliert und es Kompott wird. Nun die Schote aus dem Topf nehmen.

Erdbeeren waschen, putzen und halbieren und zur heißen Rhabarber-Masse geben. Nun nicht mehr kochen. Die Rhabarberstücke sollen noch leicht bissfest sein. Zuletzt die Erdbeeren unterrühren und mit dem Cointreau vorsichtig abschmecken. Dann die Masse in kleine Dessertgläser füllen und gut abkühlen lassen, jedoch keinen Deckel darauflegen, da sich sonst zu viel Kondenswasser bildet.

Die Sahne in einem hohen Gefäß mit dem Handmixer steif schlagen, währenddessen etwas Zucker hineinrieseln lassen. Die andere Hälfte der Vanilleschote nun ebenfalls der Länge nach aufschneiden, das Mark mit dem Messer herauskratzen und dieses mit dem griechischen Joghurt, dem Honig und dem Zucker zu einer glatten und geschmeidigen Masse verrühren.

Die Joghurt-Sahne-Masse nun ebenfalls in die Dessertgläser füllen. Hierzu eignet sich entweder ein Spritzbeutel oder ein Gefrierbeutel, bei dem man einfach eine kleine Ecke abschneidet. Nachdem die Creme auf dem Rhabarber sitzt die Gläser nochmals im Kühlschrank bis zum Servieren kalt stellen.

Für den Haselnusskrokant nun den Zucker in einer beschichteten Pfanne hellbraun karamellisieren lassen. Aufpassen, dass der Zucker nicht zu dunkel wird, da er sonst bitter schmeckt. Die Haselnüsse zum geschmolzenen Zucker zugeben und gut mit dem Karamell vermengen. Die Haselnuss-Karamell-Mischung dann auf einem Backpapier verteilen und abkühlen lassen. Vorsicht: Sehr heiß!

Wenn die karamellisierten Nüsse ausreichend abgekühlt sind, mit einem großen Messer hacken und als Topping zusammen mit einer Erdbeergarnitur auf dem Erdbeer-Rhabarber-Trifle anrichten.

weitere Desserts

auch für Dich