Bewerte dieses Rezept
4.8

Zutaten für die Avocado Minze Creme

  • 2 reife Avocado
  • 5 – 6 El Limettensaft
  • 60 g Puderzucker
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 El brauner Rohrzucker
  • 1 Tl abgeriebene Limettenschale (unbehandelt)
  • 3 – 4 Zweige frische Minze
  • Zitronenmelisse oder Minze
  • Amarettini zum Garnieren

Zubereitung der Avocado Minze Creme

Die Avocado mit einem scharfen Messer aufschneiden, halbieren. Dann den großen Stein aus der Frucht entfernen. Das Fruchtfleisch mit einem großen Löffel auf der Schale holen und in eine Schüssel oder ein hohes Gefäß geben.

Die Minzblätter von den Stielen abzufen, gut waschen und mit einem Küchenpapier trockentupfen.

Den Saft einer ausgepressten Limette sowie dem Puderzucker zu dem Fruchtfleisch der grünen Frucht in das hohe Gefäß geben. Nun noch die Minzblätter hinzufügen. Alles nun mit einem Mixstab sehr fein zu einer glatten Masse pürieren. Dabei Den Schneidstab beim Mixen immer vom Boden des Gefäßes nach oben ziehen und den Vorgang wiederholen. Wichtig, dass alles gut pürriert ist und die Masse keine Stücke enthält.

Gourmets können die Masse noch durch ein feines Sieb streichen um Reste der Minze und andere Bestandteile entfernen.

In einem zweiten hohen Gefäß die gut gekühlte Schlagsahne mit etwas Zucker und dem Abrieb der Limettenschale mit einem Küchenmixer steif schlagen. Die steif geschlagene Sahnemasse nun locker unter mit einem breiten Spatel die Creme heben. Die Masse nicht zu kräftig rühren oder schlagen, damit sie schön locker bleibt. Dann die Mousse in Dessertgläser* füllen.

Tipp

Wer einen Isi Gourmet Whip hat, kann die Avocado-Masse auch direkt mit der Sahne verrühren und die Mischung durch ein Sieb direkt in den Gourmet Whip geben. Dann eine Kapsel aufschrauben und 3 bis 4 mal gut schütteln. Dann die Mousse direkt in Dessertgläser füllen und bis zum Servieren kaltstellen.

Nun die Mousse mit frischer Zitronenmelisse oder Minze garnieren. Man kann zudem nach Belieben auch noch etwas Puderzucker darüber streuen oder das Dessert mit kleinen Keksen, wie z.B. Amarettini garnieren.

Wissenswertes über Avocado

Die Avocado, botanisch Persea americana, ist eine Frucht mit Ursprung in Südmexiko. Heute wird sie in vielen tropischen und subtropischen Regionen weltweit angebaut. Die Avocado ist für ihren charakteristisch cremigen Geschmack und ihre zahlreichen gesundheitlichen Vorteile bekannt.

Diese Frucht ist eine ausgezeichnete Quelle für einfach ungesättigte Fette, insbesondere Ölsäure, die als herzgesund gilt. Sie enthält auch eine Vielzahl von Vitaminen, darunter Vitamin K, Vitamin E, Vitamin C, verschiedene B-Vitamine sowie Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Folsäure. Der hohe Ballaststoffgehalt der Avocado trägt zur Förderung einer gesunden Verdauung bei.

Interessanterweise ist die Avocado im Gegensatz zu den meisten Früchten relativ fettreich. Die Fette, die in der Avocado enthalten sind, sind jedoch größtenteils gesund und können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu regulieren.

Neben ihrem ernährungsphysiologischen Wert ist die Avocado äußerst vielseitig in der Küche. Sie wird oft in Salaten, Sandwiches oder Dips verwendet, wie zum Beispiel dem beliebten Guacamole.

Die Auswahl der richtigen Avocado ist wichtig. Die Frucht sollte bei leichtem Druck leicht nachgeben, ohne zu weich zu sein. Es gibt verschiedene Sorten von Avocados mit unterschiedlichen Geschmacksprofilen, von der weit verbreiteten Hass-Avocado mit ihrer cremigen Textur bis zur etwas leichteren Fuerte-Avocado.

Insgesamt ist die Avocado nicht nur ein köstlicher Bestandteil vieler Gerichte, sondern auch eine ernährungsphysiologisch wertvolle Frucht, die zu einer ausgewogenen Ernährung beitragen kann.

weitere Desserts

Mohn-Kirsch-Glück mit Knusperkrokant

Entdecke die unwiderstehliche Mascarpone-Mohn-Creme! Diese leckere Mischung aus Mascarpone, geröstetem Mohn, frischen Süßkirschen und einem Schuss Zitronensaft verspricht einen Geschmack,…

Key-Lime-Pie

Tauchen Sie ein in die erfrischende Welt der Key Lime Pie – ein legendäres Dessert mit einem Hauch von Florida!…

Folge uns auf Instagram @cookingwithfriends.xyz

Ähnliche Beiträge