Linguini mit Balsamico-Tapenade, Burrata und geröstetem Knoblauch

  • 500 g Linguini
  • 100g getrocknete schwarze, entsteinte Oliven
  • 5 Knoblauchzehen
  • 1 TL Senf
  • 2 – 3 sonnengetocknete Tomaten
  • 2 TL Kapern
  • glatte Petersilie
  • Abrieb einer Zitronenschale
  • 250 ml Olivenöl
  • Meersalz
  • Pinienkerne
  • 50 ml Balsamico (oder Balsamico-Crème)
  • Pfeffer
  • Honig
  • 250 g Burrata
  • Lila Kresse zur Garnitur (oder Erbsensprossen)
  • 4 Scheiben Rinderfilet (optional)

Linguini in gut gesalzenem Wasser kochen. Während desssen für die Tapenade die Oliven, 1 Knoblauchzehe, die getrockneten Tomaten, den Senf, Kapern, Petersilie, Zitronenschale und den Honig im Mixer zu einer Paste verarbeiten.

In einer Pfanne mit reichlich Öl, den Knoblauch in Scheiben langsam rösten (nicht zu dunkel werden lassen). Chili-Flocken dazugeben.

Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl anrösten.

Die Tapenade mit den abgegossenen Linguini mischen und anschließend gedreht auf Teller setzen. Hier hilft ggf. eine Kochpinzette*, mit der man die lange Pasta in kleine Nester auf den Teller setzen kann.

Etwas von der Knoblauch-Chili-Mischung und von den Pinienkernen darüber geben. Die Burrata zerzupfen und locker darüber verteilen und mit der lila Kresse garnieren.

Dazu das kurzgebratene Rinderfilet anrichten.

(*Werbung – hierbei handelt es sich um einen Werbelink zu einem Artikel, den CookingwithFriends selbst nutzt.)