Schokoladenkuchen mit Eierlikör, Vanilleeis auf Himbeer-Sauce und frischeren Beeren 2
Bewerte dieses Rezept
0

Zutaten für die Schokoladenküchlein

  • 25 gr Kakaopulver
  • 3 Eier
  • 50 gr Dinkelmehl Typ 630
  • 125 gr zimmerwarme Butter
  • 120 gr Kokosblüten-Zucker
  • 100 gr dunkle Schokolade
  • Eierlikör

Zutaten für die Himbeer-Sauce

  • 200 gr Himbeeren (aufgetaute TK-Beeren)
  • 1 EL Kokosblüten-Zucker
  • ½ Stange Vanille

weitere Zutaten

  • Vanilleeis
  • frische Brombeeren
  • frische Himbeeren
  • frische Heidelbeeren
  • 50 gr Granatapfelkerne
  • 2 Feigen
  • Korall-Chips zur Dekoration

Idealerweise mind. 4 Stunden vorher, besser einen Tag vorher, den Eierlikör in einer Eiswürfelform einfrieren, sodaß man für jedes Küchlein einen Eierlikörwürfel hat.

Für die Schokoküchlein zunächst die dunkle Schokolade grob zerkleinen und in einer Metallschüssel über dem Wasserbad langsam schmelzen.

Anschließend in einer Rührschüssel die zimmerwarme Butter mit dem Zucker schaumig aufschlagen und dann die Eier hinzugeben. Das Ganze dann für circa 5 Minuten weiterschlagen bis eine cremige, fluffige Masse entstanden ist.

Den Backofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Muffinförmchen gut mit Butter ausfetten und mit der Kakao-Zucker-Mischung auspudern. Nun die Masse portionsweise in die Förmchen geben. In jedes Küchlein einen der vorbereiteten Eierlikör-Eiswürfel stecken, so dass sie nicht mehr zu sehen sind. Gegebenenfalls etwas von dem Teig noch darüber verteilen und den Eierlikör-Würfel damit abdecken.

Die Küchlein nun für circa 11 bis 13 Minuten backen. Die Form aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen, bevor man die Küchlein aus der Form löst.

Während des Backens die Himbeer-Sauche vorbereiten. Dazu die aufgetauten Himbeeren zusammen mit dem Kokosblütenzucker mit dem Pürierstab mixen und dann die Masse durch ein feines Küchensieb streichen, damit man keine Kerne mehr darin hat.

Die Sauce nun mit einem Löffel auf den Tellern verteilen und ein Küchlein dazu setzen. Das ganze mit ein paar frischen Früchten und einer aufgeschnittenen Feige garnieren und mit etwas süßer Deko, die sich gut vorbereiten lässt, dekorieren.

In unserem Fall haben wir mit etwas Weizenmehl, Öl, Wasser und etwas roter Lebensmitelfarbe ein paar Korall-Chips in der Pfanne ausgebacken, die wir auf das Eis gesetzt haben. Das Küchlein haben wir auf zerstoßendem Baiser platziert. Ein paar feine Minzblättchen bilden den Abschluß.

weitere Desserts

auch für Dich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.