Cooking with Friends #69

Vorspeise

Brokkoli Suppe
separat öffnen

Hauptgang

Hähnchenroulade, Thunfisch, Knödel, Salsa
separat öffnen

Dessert

Heidelbeeren-Vanillepudding mit Mandeln
separat öffnen

Brokkoli Suppe

separat öffnen

Zutaten

  • 400 g Brokkoli 
  • 250 g Kartoffeln
  • 1 mittelgroße Schalotte
  • 400ml Gemüsefond
  • 200 g TK-Erbsen 
  • 2 EL Butter
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL blanchierte Mandeln 
  • ½ Bund glatte Petersilie 
  • 100 ml Schlagsahne 

Zubereitung

Zuerst den Brokkoli säuberlich putzen, waschen und in Röschen schneiden. Dann die Schalotte schälen und würfeln. Und die Mandeln hacken. Den Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.

Anschließend den Stiel vom Brokkoli schälen und grob würfeln. Dann die Kartoffeln ebenfalls schälen und würfeln. Etwas Butter in einem Topf erhitzen. Schalotte, Kartoffeln und den Brokkolistiel darin andünsten. Mit dem Gemüsefond ablöschen. Anschließend mit ca. 750 ml Wasser aufgießen.

Das Ganze für ca. 15 Minuten bis 18 Minuten leicht simmern lassen. Während dessen - ca. 4 - 6 min vor dem Ende - die Brokkoliröschen dazugeben. Dabei darauf achten, den Brokkoli nicht zu früh dazugegeben, da er sonst zuviel Farbe verliert und die Optik dann nicht mehr so ansprechend aussieht. Gleiches gilt für die Erbsen.

Also 3 bis 4 Minuten vor dem Ende dann die Erbsen dazugeben. Nach weiteren 15 bis 20 Minuten alles mit einem Pürierstab sehr fein pürieren. Die Suppe und mit Salz & Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Suppe auf tiefen Tellern oder Schüsseln anrichten und mit Sahne sowie den gehackten Mandeln anrichten. Und mit gehacktem Petersilie garnieren.

[ratings]

Bock auf weitere leckere Suppen, schau einfach mal in unserer Rubrik Suppen nach.


Hähnchenroulade, Thunfisch, Knödel, Salsa

separat öffnen

Hähnchenroulade mit Thunfisch und Kartoffelknödel und Tomatensalsa

Zeige mit diesem raffinierten Gericht Deinen Gästen wie sehr sie Dir am Herzen liegen.

Für die Rouladen

  • 4 Putenschnitzel
  • 200 g frischer Thunfisch
  • 100 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 TL Abrieb einer Bio-Zitronen (unbehandelt)
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • Holzspieße zum Zusammenstecken

für die Knödel

  • 650 g mehligkochende Kartoffeln
  • 2 Eigelb
  • 1 TL Speisestärke
  • 50 g flüssige Butter
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Pr frische Muskatnuss
  • 1 TL etwas Mehl
  • 1 TL Olivenöl

für die Salsa

  • 6 Schalotten
  • 350 g Kirschtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 350 ml Geflügelfond
  • 2 EL Öl
  • 200 ml Sahne
  • 75 ml Wermut
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Pr Zucker
  • 3 frische Thymianzweige
  1. Kartoffeln wie Pellkartoffeln in einem Topf mit Wasser für ca. 20 min weich kochen. Kartoffeln dann direkt pellen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 150 Grad für 15 min trocknen, damit die Kartoffeln nicht mehr so viel feuchtigkeit enthalten. Temperatur des Ofens auf 80°C stellen und die Kartoffeln herausnehmen. Zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Eigelbe zu den Kartoffeln geben. Speisestärke und flüssige Butter dazugeben. Die Masse gründlich verrühren und mit Salz aus der Mühle und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit angefeuchteten Händen zu 12 - 16 Klößen formen. Reichlich Wasser mit 2 TL Salz in einem großen Topf aufsetzen.
  2. Den Thunfisch mit einem Messer sehr fein schneiden oder mit einem Pürierstab zerkleinen. Mit Frischkäse, Zitronenabrieb, Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken und gut verrühren. Die Thunfischmasse auf die Schnitzel streichen, am Rand freilassen. Schnitzel aufrollen und mit Spießchen zu Rouladen feststecken.
  3. Schalotten schälen und diese länglich schneiden. Knoblauchzehen putzen und in Scheiben schneiden. Beides in einer heißen Pfanne mit Rapsöl anschwitzen. Kirschtomaten zugeben und und stark braten, dann grob zerstoßen. Mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Pfanne mit dem Wermut ablöschen und die Thymianstengel sowie den Geflügelfond zugeben. Bei mittlerer Hitze offen ca. 25 Min. köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren, die Sahne dazu gießen und kurz aufkochen lassen.
  4. Nun die Knödel in dem siedendem Salzwasser für 8 bis 10 min. Während dessen die Rouladen in einer Pfanne mit etwas Rapsöl rundherum scharf anbraten, anschließend bei kleiner Hitze noch 3 bis 4 min weiterbraten. Knödel aus dem Tops nehmen, gut abtropfen lassen und in einer Pfanne mit Ölivenöl rundherum goldbraun braten.
  5. Die Holzspieße aus den Rouladen entfernen, Rouladen schräg auschneiden und mit den Knödeln und der Salsa auf einem platten Teller anrichten.

Für die Rouladen

  • 4 Putenschnitzel
  • 200g frischer Thunfisch
  • 100g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • ½ Bund Petersilie
  • Abrieb einer Bio-Zitronen (unbehandelt)
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • Holzspieße zum Zusammenstecken

für die Knödel

  • 650g mehligkochende Kartoffeln
  • 2 Eigelb.
  • 1 TL Speisestärke
  • 50g flüssige Butter
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • frische Muskatnuss
  • etwas Mehl
  • Olivenöl

für die Salsa

  • 6 Schalotten
  • 350g Kirschtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 350 ml Geflügelfond
  • 2 EL Öl
  • 200ml Sahne
  • 75 ml Wermut
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Pr Zucker
  • 3 frische Thymianzweige.

Zubereitung der Knödel

Für die Beilage zu der Hähnchenroulade zunächst die Kartoffeln wie Pellkartoffeln in einem Topf mit Wasser für ca. 20 min weich kochen. Kartoffeln dann direkt pellen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 150 Grad für 15 min trocknen, damit die Kartoffeln nicht mehr so viel feuchtigkeit enthalten. Temperatur des Ofens auf 80°C stellen und die Kartoffeln herausnehmen. Zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Eigelbe zu den Kartoffeln geben. Speisestärke und flüssige Butter dazugeben. Anschliessend die Masse gründlich verrühren und mit Salz aus der Mühle und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Kartoffelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit angefeuchteten Händen zu 12 - 16 Klößen formen. Reichlich Wasser mit 2 TL Salz in einem großen Topf aufsetzen.

Zubereitung der Hähnchenroulade

Für die Hähnchenroulade den Thunfisch mit einem Messer sehr fein schneiden oder mit einem Pürierstab zerkleinen. Dann mit Frischkäse, Zitronenabrieb, Petersilie, Salz und Pfeffer abschmecken und gut verrühren. Danach die Thunfischmasse auf die Schnitzel streichen, am Rand freilassen. Schnitzel aufrollen und mit Spießchen zu Rouladen feststecken.

Schalotten schälen und diese länglich schneiden. Zweitens Knoblauchzehen putzen und in Scheiben schneiden. Dann Beides in einer heißen Pfanne mit Rapsöl anschwitzen. Kirschtomaten zugeben und und stark braten, dann grob zerstoßen. Danach mit 1 Prise Zucker, Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Pfanne mit dem Wermut ablöschen und die Thymianstengel sowie den Geflügelfond zugeben. Abschliessend bei mittlerer Hitze offen ca 25 Min. köcheln lassen. Kurz vor dem Servieren, die Sahne dazu gießen und kurz aufkochen lassen.

Nun die Knödel in dem siedendem Salzwasser für 8 bis 10 min. Während dessen die Rouladen in einer Pfanne mit etwas Rapsöl rundherum scharf anbraten, anschließend bei kleiner Hitze noch 3 bis 4 min weiterbraten. Knödel aus dem Tops nehmen, gut abtropfen lassen und in einer Pfanne mit Ölivenöl rundherum goldbraun braten.

Vorher die Spieße aus der Hähnchenroulade entfernen, dann schräg aufschneiden. und mit den Knödeln und der Salsa auf einem platten Teller anrichten.

[ratings]



Heidelbeeren-Vanillepudding mit Mandeln

separat öffnen

Zutaten

  • 250g Heidelbeeren
  • 125g Mascarpone
  • 50g Rohrzucker
  • ½l frische Milch
  • 1 Pk Vanille-Pudding-Pulver
  • 50g Mandelnstifte

Zubereitung

Zuerst für den Heidelbeeren-Vanillepudding das Puddingpulver mit Zucker vermischen. Mit 6 Esslöffeln der Milch glatt rühren. Dann die übrige Milch in einem kleinen Topf vorsichtig aufkochen. Dabei darauf achten, dass die Milch nicht überkocht. Anschließend die Milch vom Herd nehmen. Dann Milch mit dem eingerührten Puddingpulver in den Topf geben. Dabei ständig Rühren, damit sich alles gut vermischt. Abschliessend die Puddingmasse für mindestens 1 Minunte langsam kochen, dabei weiter umrühren.

Während dessen die Mandeln in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze goldgelb rösten und abkühlen lassen. Die Heidelbeeren verlesen und waschen und abtropfen lassen. Die Mandeln und die Heidelbeeren beiseite stellen.

Danach die Mascarpone unter den noch heißen Pudding rühren. Alles gut vermengen. Anschließend ein Stück Frischhaltefolie vorsichtig direkt auf den noch heißen Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. Den Pudding soweit abkühlen lassen, bis er lauwarm ist. Am besten an einem Kühlen Ort, wie zum Beispiel auf der Fensterbank, dem Balkon der der Terasse.

Vor dem Anrichten den Pudding nochmals glatt rühren. Falls sich doch eine Haut gebildet hat, diese mit einem Löffeln vorsichtig abheben und entfernen. Dann eine Schicht der Puddingcreme in kleine Dessertgläser geben. Anschließend einige der Heidelbeeren darauf verteilen. Danach wieder eine Schicht Puddingcreme darauf verteilen und so fortfahren. Zum Abschluss auf die oberste Schicht Heidelbeeren und die gerösteten Mandeln verteilen. Bis zum Servieren kalt stellen.

Abschließend nach Belieben mit etwas Zitronenmelisse, Pfefferminze oder getrockneten essbaren Blüten garnieren.

Auf den Punk gebracht

Heidelbeer-Vanillepudding mit Mandeln

Köstliches Blaubeer-Dessert mit Mascarpone und Mandel. Hiermit werdenSie Ihre Gäste im Handumdrehen begeistern.

  • 250 g Heidelbeeren (Blaubeeren)
  • 125 g Mascapone
  • 50 g Rohrzucker
  • ½ l frische Milch
  • 1 PK Vanille-Pudding-Pulver
  • 50 g Mandelnstifte
  1. Das Puddingpulver mit Zucker vermischen und mit 6 EL Milch glatt rühren.

  2. Die übrige Milch in einem kleinen Topf vorsichtig aufkochen und anschließend vom Herd nehmen.

  3. Die Milch mit dem eingerührten Puddingpulver zum Topf unter ständigem Rühren dazugeben.

  4. Den Pudding unter Rühren mind. 1 Min. langsam kochen.

  5. Während dessen die Mandeln in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze goldgelb rösten und abkühlen lassen.

  6. Die Heidelbeeren verlesen und waschen und abtropfen lassen.

  7. Nun die Mascarpone unter den noch heißen Pudding rühren.

  8. Anschließend Frischhaltefolie direkt auf den noch heißen Pudding legen, damit sich keine Haut bildet. Pudding abkühlen lassen.

  9. Vor dem Anrichten den Pudding nochmals glatt rühren.

  10. Puddingcreme mit den Heidelbeeren und den Mandeln in Dessertgläser schichten und bis zum Servieren kalt stellen.

  11. Mit etwas Zitronenmelisse oder Pfefferminze garnieren.

[ratings]