Cooking with Friends #66


Vorspeise

Wildlachsröschen auf Schwarzbrot-Crumble mit Meerettich-Apfel-Espuma
separat öffnen

Hauptgang

Gebratenes Lachs-Filet mit Quinoa-Chia-Paprika und Sweet Onion Sauce
separat öffnen

Dessert

Eierlikör-Mousse mit Schokobrownie
separat öffnen

Wildlachsröschen auf Schwarzbrot-Crumble mit Meerettich-Apfel-Espuma

separat öffnen

  • 2 Päckchen Kodiak Wildlachs „smoked“
  • 1 grüner Apfel
  • Sprossen zum verzieren
  • 200 g Apfelmus
  • 100 g Meerrettich (scharfer, aus dem Glas)
  • 400 ml Sahne
  • 6 kleine, runde Scheiben Pumpernickel
  • grobe Meersalzflocken

Apfelmus, Sahne und Meerrettich verrühren und in ein iSi Gerät füllen. 1 Sahnekapsel aufschrauben und kräftig schütteln. Im Kühlschrank für 2 Stunden kühlen. Pumpernickel mit den Fingern krümelig zerkleinern. Brösel in einer beschichteten Pfanne ohne Öl vorsichtig rösten, bis diese knusprig sind, etwas abkühlen lassen und mit den Salzflocken nach belieben würzen.

Zuerst je ein bis zwei Esslöffel Pumpernickelcrunch halbmondförmig auf 4 Tellern verteilen. Wildlachs aus der Packung nehmen und vorsichtig zu Röschen rollen, auf den Crunch setzen. Apfel-Meerrettich-Espuma in eine Schüssel sprühen, mit zwei Löffelchen Nocken abstechen und zum Lachs setzen. Vom Apfel kleine Sternchen abstechen und den Teller damit komplettieren.


Gebratenes Lachs-Filet mit Quinoa-Chia-Paprika und Sweet Onion Sauce

separat öffnen

  • 5 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Honig
  • 1 EL Schmand
  • 3 EL Kräuterbutter
  • 100 g Chiasamen
  • 1 Brühwürfel
  • Salz II Pfeffer aus der Mühle Rosa Pfefferbeeren
  • Knoblauchpulver
  • 2 rote Paprikaschoten
  • 300 g Quinoa
  • 1 ½ kg Lachsfilet
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Bio-Zitronen

Drei Zwiebeln schälen und in schmale Ringe schneiden. In einer Pfanne 1 EL Butter erhitzen und die Zwiebeln darin goldbraun braten. 1 EL Honig darüberträufeln und die Zwiebeln weitere 2 bis 3 Minuten karamellisieren.

Die restlichen Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. In der restlichen Butter anbraten und kurz in 1 EL Honig schwen­ken. Etwa einen ½ liter Wasser, Schmand, 1 EL Kräuterbutter, 2 EL Chiasa­men und Brühwürfel dazugeben und alles verrühren. Mit Salz,
Pfeffer, Rosa Pfefferbeeren und Knoblauchpulver würzen.

Die Paprikaschoten längs halbieren, entkernen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Mit etwas Salz und Pfeffer in 1 EL Kräuterbutter anbraten, im restlichen Honig schwenken.

Die Quinoa nach Packungsanweisung zubereiten. Die Paprika und die restlichen Chiasamen untermischen, die restliche Kräuter­butter dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen.

Den Lachs waschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauchpulver würzen. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs darin 5 bis 10 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Herd ausschalten, Deckel auflegen und den Lachs 5 weitere Minuten ziehen lassen.

Den Quinoa-Chia-Paprika-Mix auf dem Teller verteilen, jeweils 1 Stück Lachs darauf anrichten und die Zwiebelringe darüber geben. Die Zitrone heiß abwaschen, vierteln und mit der Sweet-Onion-Sauce servieren.

Cooking with Friends


Eierlikör-Mousse mit Schokobrownie

separat öffnen

Für die Eierlikör-Mousse

  • 200 ml Sahne
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Eierlikör
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • 25 g Puderzucker
  • Schokoladenraspel

Für ca. 4 Schokobrownies

  • 100 g Butter
  • 120 g Zartbitterschokolade 
  • 2  Eier 
  • 100 g brauner Zucker 
  • Salz 
  • 80 g Mehl 
  • 20 g Backkakao 
  • ½ TL Backpulver 

Für die Eierlikör-Mousse: Kuvertüre hacken und zusammen mit der Milch in einem kleinen Topf unter Rühren langsam schmelzen, bis sie sich vollständig aufgelöst hat.

Abkühlen lassen und dann alle mit allen restlichen flüssigen Zutaten in einem hohen Behälter mischen.

Puderzucker hinein sieben, alles gut durch rühren und in den Sahnespender* füllen. Stickstoff-Kartusche nach Anleitung einfüllen.

Dann 2 Stunden kühl stellen und kurz vor dem Servieren auf Gläser verteilen. Falls gewünscht mit Schokoraspeln garnieren und servieren und mit einem langen, rechteckigen Stück Schokoladenbrownie auf einer Platte servieren.

Für die Schokobrownies: Backofen auf 175°C vorheizen (Umluft 150°C). Eine quadratische Springform (16 x 16 cm; ersatzweise rund, 18 cm Ø) mit Öl oder Margarine einfetten. Die Zartbitterschokolade in ­Stücke hacken. Mit der Butter in einem Topf bei schwacher Hitze langsam schmelzen

Eier, Zucker und 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät mind. 4 min cremig aufschlagen. Schokoladen-Butter-Masse vom Herd nehmen und sofort in die Eiermasse rühren.

Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Zügig unter die Schokoladen-Eier-Masse rühren. Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Für ca. 22 min. backen. Der Kuchen sollte noch weich und saftig im Inneren sein. Auskühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen und in ca. 4 gleichgroße große Stücke schneiden.

Cooking with Friends

* (Werbelink: iSi Gourmet Whip Sahnespender)