Cooking with Friends #40

Vorspeise

Schnitzelchen vom Sellerie mit Gurken-Remoulade
separat öffnen

Hauptgang

Lammrückenfilet in Blätterteig mit Spinat und Cashews
separat öffnen

Dessert

Maronen-Schaumcrème
separat öffnen


Schnitzelchen vom Sellerie mit Gurken-Remoulade

separat öffnen

  • 1 kleine Sellerieknolle (ca . 900 g)
  • 100 g Remoulade (Glas)
  • 150 g Schmand
  • 1 El Gewürzgurkensud
  • 150 g Gewürzgurken
  • ½ Beet Kresse (
  • 100 g Mehl
  • 100 g Semmelbrösel
  • 2 Eier (Kl. M)
  • 2 El Milch
  • 10 El Öl
  • Salz & Pfeffer aus der Mühle

Sellerieknolle schälen, halbieren und in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden. ln kochendem Salzwasser ca 5 Minuten garen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Remoulade mit Schmand, Gewürzgurkenwasser, Salz und Pfeffer verrühren. Gewürzgurken klein würfeln und die Hälfte der Kresse vom Beet schneiden. Beides unter die Remoulade mischen.

Mehl, Semmelbrösel und Eier getrennt in tiefe Teller geben. Eier mit Milch, Salz und Pfeffer verquirlen. Die Selleriescheiben erst im Mehl, dann in den Eiern, zuletzt in den Semmelbröseln wenden. Dabei die Brösel gut andrücken. Öl in einer Pfanne erhitzen, die Sellerieschnitzel darin bei mittlerer Hitze von jeder Seite einige Minuten ausbacken. Mit der Remoulade und mit restlicher Kresse bestreut servieren.


Lammrückenfilet in Blätterteig mit Spinat und Cashews

separat öffnen

  • Blätterteig
  • Thymian
  • Salbei
  • Lavendel
  • 300 g Lammrückenfilet
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl
  • Parmaschinken
  • 1 Eigelb
  • 1 EL Sahne
  • 2 TL Mehl

Die Kräuter waschen und trocken schütteln, die Blatter abzupfen und fein hacken. Das Lammrückenfillet von evtl. vorhandenen Häutchen befreien, trocken tupfen und rundherum mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Eine Pfanne erhitzen, das Olivenöl hineingeben und das Lammrückenfilet darin bei mittlerer Hitze in 3-4 Min. rundherum anbraten. Herausnehmen und lauwarm abkühlen lassen. Inzwischen den Backofen auf 2oo °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Blätterteig auf die bemehlte Arbeitsfläche ausrollen. Die gehackten Kräuter auf einer hälfte des Teigs verteilen und dann den Teig zusammenklappen und wieder zu einem Rechteck ausrollen, das groß genug ist, um das Lammrückenfilet darin einzuwickeln.

Das Fleisch mit den Schinkenscheiben umwickeln, auf den Teig setzen und darin einwickeln. Überschüssige Teigränder abschneiden. Das Lammrückenfilet im Blätterteig mit der Nahstelle nach unten auf das vorbereitete Backblech legen. Das Eigelb mit Milch oder Sahne verrühren. Teigoberfläche damit bestreichen. Auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen. Das Filet aus dem Ofen nehmen und mit einem scharfen, geriffelten Messer in Scheiben schneiden und anrichten.

Für den Blattspinat mit Cashews 500g von dem Blattspinat verlesen, putzen und waschen. 1 kleine Zwiebel und 2 Knoblauchzehen schälen und klein würfeln. 1 EL Butterschmalz in einem Topf zerlassen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin bei schwacher Hitze glasig dünsten. 50 g Cashews und den Spinat dazugeben und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten weiterdünsten. Den Spinat mit Salz , Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.


Maronen-Schaumcrème

separat öffnen

  • 200 g Maronen
  • 350 ml Sahne
  • 1 El Rum
  • 70g Zartbitter-kuvertüre
  • 100g Puderzucker
  • 1 Pk. Vanillezucker

Maronen fein hacken. Mit 50 ml Sahne und Rum in ein hohes Gefäß geben und mit dem Schneidstab fein pürieren. Kuvertüre fein hacken und im heißen Wasserbad schmelzen. Beiseite stellen. 100 ml Sahne und Puderzucker für ca. 5 min cremig-dicklich einkochen lassen und beiseite stellen. Das Maronenpüree, die heiße Sahne und 50 g Kuvertüre miteinander verrühren.

Die Masse auf 4 Schälchen verteilen und mind. 1 std kalt stellen. 200 ml Sahne und Vanillezucker steif schlagen. Die Sahne bergartig auf die Maronencreme in den Gläsern häufen. Mit restlicher, geschmolzener Kuvertüre verzieren.